Thünen-Steckbriefe zur Nutztierhaltung

Die Steckbriefe des Thünen-Instituts geben umfassend Auskunft über die Haltung und Produktion von Schweinen, Rindern und Geflügel sowie Tieren aus Aquakultur in Deutschland. Die jeweilige Entwicklung auch hinsichtlich des Verbrauchs und des Exports wird durch die seit 2017 jährlich durchgeführte Aktualisierung ersichtlich. Die aktuellen Thünen-Steckbriefe lassen eine sehr unterschiedliche Entwicklung in den einzelnen Tierkategorien erkennen. Laut der gesammelten Daten verzeichnete Geflügelfleischproduktion eine dynamische Entwicklung, während sich der Abstiegstrend bei Schweinefleisch fortsetzt. Von Mai 2020 bis Mai 2022 sanken die Bestände um mehr als 12 %. Neben dem veränderten Konsumverhalten und der Corona-Pandemie lässt sich diese Abwärtsspirale auch mit der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) sowie den gestiegenen Energie- und Futterkosten erklären. Bei der Produktion von Rindfleisch wurde ein geringer Rückgang von knapp 3 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Die Steckbriefe sollen einen fachlichen Beitrag über den Status quo und die Zukunft der Nutztierhaltung in Deutschland liefern. Um die Zukunft der Nutztierhaltung geht es u.a. auch in der Futura.VET am 16.2.2023. Prof. Dr. Nick Lin-Hi von der Universität Fechta wird über Fleisch und Milch aus dem Labor als Gamechanger berichten und wie sich die Nutztierhaltung in den kommenden 10 Jahren drastisch verändern wird.

Thünen Institut

Futura.VET

Schreiben Sie einen Kommentar

Shopping Cart