EMA aktualisiert Einstufung von Antibiotika für Veterinärmedizin

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat die Einstufung von Antibiotika für die Behandlung von Tieren in der Europäischen Union (EU) aktualisiert. Die Einstufung folgt aktualisierten wissenschaftlichen Empfehlung, die bei der antibiotischen Behandlung von Tieren und beim Erstellen eines Behandlungsplans beachtet werden sollten. Die Einstufung der Antibiotika erfolgt nach Gegenüberstellung der Notwendigkeit für einen Behandlungserfolg beim Tier und des damit einhergehenden möglichen Resistenzrisikos für die menschliche Gesundheit. Sie wurde von der Ad-hoc-Expertengruppe für antimikrobielle Empfehlungen (AMEG) erstellt und sowohl vom Tierarzneimittelausschuss (CVMP) als auch vom Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA angenommen. Zudem steht sie im Einklang mit dem  "One Health"-Ansatz, der eine enge und integrierte Zusammenarbeit zwischen Human- und Tiermedizin fördert. Die Klassifizierung umfasst jetzt vier Kategorien von A bis D: Vermeiden, Einschränken, Vorsicht und Sorgfalt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Infografik und den Empfehlungen der EMA.

Einstufung von Antibiotika für die Behandlung von Tieren in der Europäischen Union (EU) - englisch

Infographik zur Einstufung von Antibiotika für die Behandlung von Tieren in der Europäischen Union (EU) - englisch