VetMAB II auf der Tagung der DVG-Fachgruppe „Bakteriologie und Mykologie“

Am 30.05.-01.06.2018 hatte VetMAB II die Möglichkeit das Projekt und erste Ergebnisse der Bedarfsermittlung vor wissenschaftlichem Fachpublikum vorzustellen.

Die Tagung widmete sich am ersten Tag den Pathogenen des Intestinaltraktes. Dabei ging es u.a. um das Vorkommen von <em >Brachyspirara hyodysenteriae in gesunden Schweinebeständen oder den Einfluss von Rohfaser-reichen Futtermitteln auf die Zusammensetzung des Mikrobioms bei der Sau. Am zweiten Tag standen der Respirationstrakt im Vordergrund, wobei Forschungsergebnisse zu Streptococcus equi, Streptococcus suis oder Mycoplasma mycoides vorgestellt wurden. Auch Infektionen durch Actinobacillus pleuropneumoniae wurden thematisiert, wobei betont wurde, dass der Erreger kein reines Lungenpathogen sei, da ein Nachweis noch 7 Tage post infectionem in multiplen Organsystemen bestätigt wurde. Am Nachmittag des zweiten Tages fanden auch die Pilze und Antibiotikaresistenzen ihren Platz. Es wurde u.a. von Pilzen berichtet, die pathogen für Insekten, wie z.B. Ameisen, sein können – interessanterweise mussten Ameisen schon vor 250 Millionen Jahren unter Pilzinfektionen leiden, wie in Proben aus indischen Bernsteinen nachgewiesen werden konnte. Außerdem wurde darüber referiert, wie Hefen, wie z.B. Candida albicans, in einer Art Kooperation mit verschiedenen Bakterien in der Lage sind, erfolgreich Darmzellen zu zerstören. Am dritten Tag bildeten weitere Vorträge zur Antibiotikaresistenz sowie freie Themen den Abschluss der Veranstaltung. Dabei ging es z.B. um bakterielle Resistenzeigenschaften in Milchproben, Krankheitsübertragung durch Zecken oder die Chancen des Einsatzes von Bacteriophagen in der Tiermedizin.

Eine erfrischende Unterbrechung der Vorträge waren die sogenannten „Posterflashs“, die von ausgewählten Referenten genutzt wurden, um in 3 Minuten einen kurzen Einblick in ihr Forschungsgebiet zu geben und das Auditorium in der anschließenden Postersession an die entsprechenden Poster locken sollte.

Für VetMAB II bot die Tagung einen guten Anlass Hintergrund und erste Ergebnisse der Bedarfsermittlung vorzustellen und angeregt zu diskutieren. Wir freuen uns auf die nächste DVG-Veranstaltung!