Projektpartner

Bundestierärztekammer / Akademie für tierärztliche Fortbildung

Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen FU Berlin

Vetion.de GmbH

VetMAB

Entwicklung und Einführung eines internetbasierten Fortbildungs- und Datenverwaltungstools zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung

Der Hintergrund

  • Antibiotika sind für die Behandlung von bakteriell bedingten Erkrankungen unverzichtbar
  • Weltweit wird eine Zunahme von Resistenzen beobachtet
  • Alle Lebewesen weltweit sind betroffen
  • Die Ursachen für Entstehung und Verbreitung von Antibiotika-Resistenzen sind komplex
  • Verantwortungsvolles Handeln auf der Basis des wissenschaftlichen Erkenntnisstandes kann die Entstehung bzw. Selektion von Antibiotikaresistenzen einschränken
  • Koordinierte Aktionen auf nationaler und internationaler Ebene sind notwendig, um der Antibiotikaresistenzentwicklung entgegenzuwirken
  • VetMAB will dazu einen Beitrag leisten

Das Projekt

  • Kostenloses E-Learning
    Kurse zu folgenden Themen:
    • Grundlagenmodul mit folgenden Themen
      • Wirkstoffe (Wirkungsweise, wirkstoff- und tierart-spezifische Besonderheiten
      • Entstehung bzw. Selektion von Resistenzen
      • Verbreitung von Resistenzen (Konsequenzen, Maßnahmen)
      • Besonderheiten der in vitro Resistenztestung
      • Rechtliche Vorschriften und Leitlinien
    • Tierartspezifische Module
      • Rinder, Schweine, Geflügel
      • Übungen anhand von Beispielbetrieben
      • Einführung, virtueller Betriebsrundgang
      • Interaktive Erörterung von Problemstellungen
      • MC-Fragen zur Erarbeitung einer Lösungsstrategie
      • Bewertung ggf. Diskussion im Rahmen eines Chatraums
  • Resistenzmonitoringtool
    • Datenbanksystem inkl. Schnittstellen zu Praxisverwaltungsprogrammen
    • Archivierung von Ergebnissen der in-vitro-Resistenztestung (Erreger- und Organsystem-spezifisch)
    • Interpretationshilfen
    • Erfassung der individuellen Resistenzsituation der Bakterien in den von den teilnehmenden Tierärztinnen / Tierärzten betreuten Betrieben
    • Die Daten sind nur vom Tierarzt einsehbar, der diese eingetragen hat

Ziele und Ausblick

  • Entwicklung eines interaktiven E-Learning-Systems zum verantwortungsvollen und rationalen Einsatz von Antibiotika im Nutztierbereich („prudent use“)
  • Zeit- und ortsunabhängige Fortbildung für die im Nutztierbereich tätigen Tierärzte (zur Zeit etwa 6.000)
  • Analysierung des Verschreibungsverhaltens
  • Ermittlung von Fortbildungsbedarf
  • Erstellung weiterer Module für Nutz- und Kleintiertierärzte sowie Pferdepraktiker
  • Erweiterung des Teilnehmerkreises (Landwirte)

Förderung durch